Medienberichte über uns:

17. November 2015 Pressemitteilungen

Grüne Damen und Herren im Bergmannsheil, Bochum

Weiterlesen

9. November 2015 Pressemitteilungen

Oberhavel - Ein Lotse in Grüner Kluft

Weiterlesen

9. November 2015 Pressemitteilungen

Grüne Damen in der Hennigsdorfer Klinik

Weiterlesen

6. November 2015 Pressemitteilungen

Besondere Auszeichnung für Beate Wille

Weiterlesen

Unsere Termine

8. Juni 2016 Hannover

Regionaltagung Niedersachsen

Anmeldung

1. Juli 2016 Nürnberg

Ehrenamtskongress in Nürnberg

Anmeldung

2. Juli 2016 Nürnberg

Ehrenamtskongress in Nürnberg

Anmeldung

29. August 2016 Termine

Basisschulung für Neueinsteiger/innen in Niedersachen

Anmeldung

30. August 2016 Termine

Basisschulung für Neueinsteiger/innen in Niedersachen

Anmeldung

Vorraussetzungen für die Mitarbeit

  • Wöchentliche Verfügbarkeit: 3-4 Stunden
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Kontaktfreudigkeit und Freundlichkeit
  • Einfühlungsvermögen
  • Lebenserfahrung
  • Verschwiegenheit
  • Zuverlässigkeit
  • Psychische und physische Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit


Hier erfahren Sie Mehr über die
Voraussetzung zur Mitarbeit.

Eine bärige Geschichte

Die Grünen Damen und Herren der Asklepios-Klinik Barmbeck sind jetzt stolze "Bärenbesitzer". Erfahren Sie hier mehr.

  • My Image

    Warum es mir Freude macht ...

    Ich gebe nicht nur etwas von mir am Krankenbett, sondern ich nehme auch etwas für mich mit, wenn ich das Krankenzimmer verlasse. Es ist ein wunderbares Gefühl.

    Karin Bundrock Grüne Dame aus Tostedt
  • My Image

    Warum es mir Freude macht ...

    ...weil meine mobile Patientenbücherei Freude bereitet und bei den Kranken durch schöne Lektüre wieder Kräfte freigesetzt werden.

    Brigitte Kochan Grüne Dame (Patientenbücherei) im Krankenhaus Hennigsdorf/Oberhavel-Kliniken
  • My Image

    Warum es mir Freude macht ...

    Grüne Dame zu werden, war die sinnvollste Entscheidung meines Lebens!

    Elke Deuker Landesbeauftragte für Rheinland-Pfalz
  • My Image

    Warum es mir Freude macht ...

    Wenn ich spüre, dass ich jemandem einen kleinen Sonnenstrahl in den Tag bringen kann, erfüllt mich das mit großer Dankbarkeit.

    Susanne Zschätzsch Landesbeauftrage des eKH für Niedersachsen und Bremen
  • My Image

    Warum es mir Freude macht ...

    weil ein Lächeln auf dem Gesicht eines Patienten immer wieder ein Geschenk für mich ist.

    Brigitta Clausen Einsatzleiterin im Virchow-Klinikum, Berlin
  • My Image

    Warum es mir Freude macht ...

    Ich bin gerne Grüner Herr, weil der Kontakt zu alten Menschen sehr oft erfrischend und lehrreich ist.

    Jürgen Neye Grüner Herr im Seniorenheim Buchholz i.d. Nordheide
  • My Image

    Warum es mir Freude macht ...

    Die wichtigsten Dinge über mich und mein Leben habe ich als Grüne Dame im Krankenhaus und im Altenheim gelernt.

    Inge Seebens Einsatzleiterin im Johanniter-Stift in Meckenheim
  • My Image

    Warum es mir Freude macht ...

    Das bringt mir eine gewisse Zufriedenheit.

    Inge Peters Grüne Dame der DRK-Klinik Am Bürgerpark, Bremerhaven
  • My Image

    Warum es mir Freude macht ...

    Es gibt mir menschlich etwas.

    Edith Huber Grüne Dame der DRK-Klinik Am Bürgerpark in Bremerhaven
  • My Image

    Warum es mir Freude macht ...

    Wir gehen nach jedem Stationsbesuch froh und zufrieden nach Hause, weil wir wissen, dass wir den Patienten auf verschiedene Weise eine Hilfe waren.

    Marlis Figge Einsatzleiterin DRK-Seepark-Klinik in Langen-Debstedt & in Bremerhaven
  • My Image

    Warum es mir Freude macht ...

    weil es ein Geschenk ist zu sehen, dass ich mit meinem Wirken ein Lächeln auf das Gesicht von Menschen in ihrem letzten Lebensabschnitt zaubern kann - ein Glück auf Gegenseitigkeit.

    Judith Bonnet Grüne Dame am Johanniter-Stift Meckenheim
  • My Image

    Warum es mir Freude macht ...

    Ich bin so gerne eine Grüne Dame, weil ich dankbar bin, dass ich gesund bin und etwas Zeit, die ich übrig habe, unseren Patienten schenken kann.

    Jutta Fricke Einsatzleiterin in den Asklepios Harzkliniken, Goslar
  • My Image

    Warum es uns Freude macht ...

    Wir schenken kranken Menschen Zeit. Durch entlastende und tröstende Gespräche versuchen wir ihren Lebensmut zu stärken. Auch wir werden beschenkt durch interessante Begegnungen.

    Gruppe der Grünen Damen Evangelischen Krankenhaus Johannisstift in Münster
  • My Image

    Warum es mir Freude macht ...

    ...weil es mir Freude macht, mit den Senior/innen im Altenheim zu singen und zu musizieren. Singen in der Gruppe ist Therapie für das Leben.

    Erika Siemon Einsatzleiterin im ÖKAH Seniorenheim Blomberg
  • My Image

    Warum es mir Freude macht ...

    Anderen Menschen helfen zu können, macht mich glücklich.

    Gerd O. Keller Stellvertretender Einsatzeiter im Virchow-Klinikum, Berlin
  • My Image

    Warum es mir Freude macht ...

    es ist ein gutes Gefühl gebraucht zu werden, denn manchmal bedeutet eine Kleinigkeit die ich einem Patienten tue gerade in dem Augenblick die Welt für sie oder ihn.

    Ruth Bolten Grüne Dame an der Medizinischen Hochschule Hannover
  • My Image

    Warum es mir Freude macht ...

    ... weil es für mich eine Freude ist, zu sehen, wie glücklich man Patienten macht, wenn jemand da ist, der Zeit für sie hat.

    Marion de la Houssaye Einsatzleiterin im Asklepios-Klinikum in Hamburg-Altona
  • My Image

    Warum es mir Freude macht ...

    … weil die Bewohner des Seniorenheimes spannende Geschichten aus ihrem Leben erzählen, mich daran teilhaben lassen und ich ihnen gerne zuhöre.

    Ingeborg Zwilling Grüne Dame im Seniorenheim Brückentor in Eschwege
  • My Image

    Warum es mir Freude macht ...

    die Grünen Damen aus Bleicherode haben das Lebensmotto: Lebe dein Leben stets nach vorne, mach das Beste daraus. Streit und Hader musst du weichen, Ärger schmeiß dir aus dem Haus.

    Elke Landsiedel Grüne Damen aus Bleicherode
  • My Image

    Warum es mir Freude macht ...

    Es war mir schon immer ein Bedürfnis anderen Menschen Freude zu schenken, ihnen eine Hilfestellung zu geben und sie bei ihrem Krankenhausaufenthalt zu unterstützen.

    Hans Grossmann Grüner Herr im Krankenhaus Rummelsberg, Schwarzenbruck
  • My Image

    Warum es mir Freude macht ...

    ... ich habe das Gefühl, gebraucht zu werden. Ich freue mich über die Dankbarkeit der Patienten und nehme mir gerne Zeit für Gespräche und kleine Besorgungen.

    Heinrich Jacksch Grüner Herr im Krankenhaus Rummelsberg, Schwarzenbruck
  • My Image

    Mein Impuls, vor 10 Jahren in die eKH einzutreten ...

    ... Dankbarkeit! Dass mein Mann eine schwere Erkrankung überlebt hatte. Heute hilft mir die große Erfahrung, die ich als Grüne Dame im Krankenhaus erlangen durfte, die Diagnose zu akzeptieren.

    Renate Petersen Einsatzleiterin in Cuxhaven
  • My Image

    Warum es uns Freude macht ...

    weil es immer mehr einsame, hilfebedürftige und ältere Menschen in unserer Klinik gibt, die sich freuen und die dankbar sind, wenn wir Grünen Damen und Herren ihnen unsere Hilfe anbieten.

    Grüne Damen und Herren am SRH Zentralklinikum Suhl
  • My Image

    Warum es mir Freude macht ...

    ... weil ich dankbar bin für mein Leben und mich sinnvoll für andere einsetzen möchte.

    Teresa Dönninghaus Landesbeauftragte für Westfalen
  • My Image

    Warum es mir Freude macht ...

    .... ich möchte mit Liebe und Herzlichkeit den Menschen Lebensfreude und Hoffnung bringen - sowie ein Lächeln auf ihrem Gesicht.

    Annerose Arndt Grüne Dame an der Berliner Charité
  • My Image

    Warum es mir Freude macht ...

    Ich versuche schwerkranken Patienten auf der Onkologie ein beruhigendes Gefühl nicht allein zu sein, Mut und Zuversicht zu geben.

    Doris Schurbaum Grüne Dame Charité Campus Mitte
  • My Image

    Warum es mir Freude macht ...

    Wenn ich anderen Menschen helfe, vergesse ich mich selbst - und das fühlt sich gut an.

    Stefan Knab Grüner Herr im Bergmannsheil in Bochum
  • My Image

    Warum es mir Freude macht ...

    weil die vorwiegend älteren Patienten auf der Krebsstation Trost und Zuwendung brauchen und ich versuche, dieses zu vermitteln.

    Jutta Milde Grüne Dame in der Asklepios Klinik Hamburg-Altona

Fortbildung

Seit November 2012 fördern das Bundesfamilienministerium und der Generali Zukunftsfonds die eKH, um die bundesweite Einführung verbindlicher und einheitlicher Qualifizierungs-Standards zu ermöglichen. Neu konzipierte Fortbildungen sollen das Wissen der Ehrenamtlichen an die steigenden Herausforderungen im Pflegesektor anpassen. Zudem wird die Organisationsentwicklung der Grünen Damen und Herren professionalisiert, damit die eKH als Anlaufstelle für Ehrenamtliche attraktiv und zukunftsfähig aufgestellt bleibt. Mehr erfahren

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Generali Zukunftsfonds

Unsere Haupt-Partner

Hier finden Sie eine Liste unserer Sponsoren, Förderer und Partner.

Alle Partner und Sponsoren >

FÖRDERMÖGLICHKEITEN